Der Anruf

By Viktor Schwabenland / 14. Dezember 2002

Der Anruf kam, doch war besetzt die Leitung,
Mein Hörer lag nicht auf dem richt’gen Platz.
Mein Herz war krank und brauchte dringend Heilung,
Doch dafür fand ich leider keinen Arzt.

Ich war schon fast dem Tode nah gekommen,
Doch dann bekam ich einen Brief von Gott!
Er wurde Mensch und ist für mich gestorben,
Für mich besiegte Er den ew’gen Tod!

Ich las Sein‘ Brief der Liebe und Vergebung
Und meinen Hörer hob ich wieder auf,
Dann ließ ich Ihn zu meinem Herzen reden
Und Seinen Worten habe ich geglaubt.

Mein Herz hat Er geheilt und auch geheiligt
Und durch Sein Blut hat Er mich rein gemacht.
Ich preise Seinen Namen ewig heilig,
Denn Er regiert in mir in Seiner Macht!

Heilung

By Viktor Schwabenland / 10. August 1999

Gott sei Lob und Preis und Dank!
Ich bin heil und nicht mehr krank!

Gottes liebes Kind bin ich.
Er ist immer da für mich!

Meine Sorgen geb’ ich ab
Dem, Der für die Menschen starb,

Auferstanden, nun lebt Er,
Mein Versorger, Freund und Herr!

Jesus Christus ist Sein Nam`
Gottes Sohn, mein Opferlamm!

Er hat Sieg für mich vollbracht!
Er besitzt die ganze Macht!

Alles liegt in Gottes Hand!
Ich bin froh, daß ich Ihn fand!

Meine Freude endet nicht!
Jesus Christus ist mein Licht!

Er begegnet jedem Mann,
Der Ihm voll vertrauen kann!

Mach dein Herz für Jesus auf.
Laß Ihn rein und Sünde raus!

Laß dich füllen mit dem Geist,
Der uns führt ins Himmelreich!

Dieses Gedicht habe ich in der Klinik Mara in Bielefeld geschrieben, wo ich am Gehirn operiert wurde.

Jesus ist gut

Allein, doch nicht verlassen

Ich bin allein, doch nicht verlassen.
Er ist bei mir mein Vater-Gott!
Er gibt mir in der Wüste Wasser,
Zum Essen krieg‘ ich frisches Brot!

Ich sehne mich nach Seine Nähe!
Ich will Ihn kennen wie Er ist.
Vor Seinen Füßen kann nichts stehen,
Kein starker Mann, kein Atheist.

Und wo ist Er? Er ist dir nahe!
Du kannst Ihn rufen und Er kommt!
Bekenne nur des Königs Name,
Der herrscht auf Seinem ew’gen Thron!

Des Königs Name: Jesus Christus,
Der böser Schlange Kopf zertrat!
In deinem Herzen Ihn vermißt du.
Mach dich bereit zum ersten Start!

Mach dich bereit, das zu empfangen,
Was Gott dir gibt aus Seiner Hand:
Das Leben und Gesundheit Kranken,
Und alles, was man immer braucht!

Dieses Gedicht habe ich Bremen am Anfang meiner Ausbildung geschrieben.

Page 3 of 3
%d Bloggern gefällt das: