Browsed by
Kategorie: Glauben

Der schwere Weg

Der schwere Weg

Der Weg ist eng, auf dem wir gehen sollen.
Des Feindes Heer macht auf uns immer Druck.
Wir gehen ihn, nicht weil wir’s für uns wollen,
Auch nicht für irgendeinen ird’schen Glück.

Der Weg des Herrn ist keine glatte Wiese,
Auf der nur Gras in grüner Schönheit wächst.
Auf diesem Weg begegnen uns auch Krisen,
Auch wenn die Seele nach dem Frieden lechzt.

Wir haben keine lebenslange Bleibe,
Wo der Zerstörer jeden Tag regiert.
Im Himmel nur ist unsrer Herzen Weide,
Wo auf uns wartet unser guter Hirt!

Der Weg dahin ist nicht immer so einfach,
Da liegen Steine, Dornen wachsen dort…
Gott aber gibt uns Kraft! Die wird uns reichen,
Den Weg zu gehen. Das ist Gottes Wort.

Was Gott verspricht, wird Er immer erfüllen,
Wenn man an Seine Worte herzlich glaubt.
Durch Glauben nur und nicht mit den Gefüllen,
Wird unser Leben wieder aufgebaut.

Wenn draußen Dunkelheit anbricht

Wenn draußen Dunkelheit anbricht

Wenn draußen Dunkelheit anbricht,
Sei still vor Gott und höre nun
Was Er ganz leise zu spricht!
Er will dir damit Gutes tun.

Sei mutig, höre Gottes Wort
Und folge ihm wenn Morgen kommt.
Du bist ein Schatz für deinen Gott,
Weil Jesus Christus in dir wohnt.

Vergiss niemals, was Vater sagt,
Und sei gehorsam deinem Herrn.
Auch dich ganze Welt auslacht,
Für Gott bist Du ein heller Stern.

Geh immer auf dem Weg des Herrn
Und komme von ihm niemals ab.
Gott ist bei dir! Er liebt dich sehr,
Auch wenn du manches mal versagst.

Wenn’s dir was fehlt, dann bitte Gott,
Er gibt dir das im Überfluss!
Doch glaube immer an Sein Wort,
Und werde Seiner Gnad’ bewusst.

Gott ist dein Schutz, hab keine Angst,
Denn Er wird immer bei dir sein.
Er freut sich, wenn du “Danke” sagst.
Er führt dich in Sein Reich hinein!

In der Wüste

In der Wüste

Viertausend Kilometer
Quer durch den Wüstensand,
Kein Wasser, heißes Wetter,
Verrückt spielt der Verstand.

Doch dann, eine Oase
Ist nicht mehr weit entfernt.
Wir machen eine Pause,
Dann wird wieder gelernt,

Zu kämpfen wenn es schwer ist,
Zu lieben, den, der hasst.
Und dann wird das Gelernte
Im Leben angepasst.

Mit Mut und echtem Glauben,
Mit Weisheit und Geduld
Werden wir uns erlauben,
Zu sehen, was Gott tut.

Er wird die Welt verändern,
Er heilt und Er befreit.
Dein Leben wird bald enden,
Doch, bist du schon bereit?

Bereit, vor Gott zu stehen,
Zu sagen: “Hier bin ich!”
Wird man dich stehen sehen
In Herrlichkeit des Lichts?