Solange Gott in Deinem Herzen lebt

By Viktor Schwabenland / 4. September 2014

Gestern hab ich bei Facebook über den Tod einer 24-Jährigen erfahren und es hat in mir einige Erinnerungen hervorgerufen, über die ich hier sprechen möchte.

Es ist traurig, wenn jemand stirbt, den man geliebt und geschätzt hat. Besonders wenn das passiert in frühen Jahren. Oft fragt man Gott, warum Er das zulässt, aber meistens gibt’s keine klare Antwort darauf. Vor einigen Jahren starb ein junger Mann (21 J.) aus meiner Gemeinde an Krebs und während er den letzen Atem machte, sagte er seinen Eltern mit Freude im Gesicht, dass Jesus ihn gerade abholt. Das war für die Eltern ein großer Trost, diese Gewissheit, dass ihr Sohn jetzt im Himmel ist. Vielleicht sollte es ein Zeugnis sein, dass Gott den Krebs nur zugelassen hat, um es den Eltern und Freunden zu offenbaren, dass Jesus unser Ziel ist und mancher Kampf, der verloren zu sein scheint, eigentlich Dank Gott bereits gewonnen wurde.
Dazu habe ich ein kurzes Gedichtet geschrieben:

Solange Gott in Deinem Herzen Lebt
Und Deine Seele dankbar zu Ihm schaut,
Getröstet wirst Du immer im Gebet!
Gott ist bei dem, der Ihm sein Herz vertraut.

Im Trauer, Sorge und Verlust,
Verliere nie die Hoffnung, Gottes Kind,
Auch wenn Du eine Träne weinen musst,
Schäme Dich dieser Träne nicht.

Gott gibt uns Zeit auf Erden, um ganz kurz,
Hier in der Welt für andere zu sein,
Dann führt zum Himmel unser Vater uns,
Dort werden wir im Paradiese sein.

About the author

Viktor Schwabenland

Click here to add a comment

Leave a comment:


%d Bloggern gefällt das: